Ehemal. Konsultationskindertagesstätten in Niedersachsen

Kita im Familienzentrum

Kindertagesstätte im AWO Familienzentrum Misburger Regenbogenschiff, Hannover

Mit der Gründung, Aufbau und Entwicklung des Familienzentrums Misburger Regenbogenschiff der AWO Region Hannover e.V. wurde ein zukunftweisendes Konzept umgesetzt, das eine ganzheitliche Unterstützung von Familien ermöglicht. Hierbei liegen die Arbeitsschwerpunkte auf Betreuung, Bildung und Beratung.
Somit befinden sich im Familienzentrum drei sozialpädagogische Arbeitsbereiche:
Kindertagesstätte, Familienbildung, Familienberatung
Das Haus wurde im August 2000 eröffnet und bietet im Kindertagesstättenbereich ein Betreuungsangebot für 110 Kinder im Alter von 18 Monaten bis 10 Jahren.

KiTa GelaändeSchwerpunkte der pädagogischen Arbeit
In unserer pädagogischen Arbeit richten wir uns nach den Grundlagen des Situationsansatzes. Wir stellen die Lebenslagen, Wünsche, Bedürfnisse und Interessen von Kindern und Eltern in den Vordergrund. Insbesondere gilt hier unser Augenmerk der Kleinkindbetreuung, d.h. Kinder als Kompetente, soziale Wesen zu sehen mit dem Anspruch auf Bildung von Anfang an. Hierbei kommt der Raumgestaltung, als anregende Lernumgebung eine besondere Bedeutung zu.

Bei der alltäglichen Ausgestaltung des pädagogischen Angebotes orientieren wir uns an der Philosophie der Reggiopädagogik. Diese spricht dem Kind von Geburt an viele Kompetenzen und vielfältige Sprachen zu („Ein Kind hat hundert Sprachen…“.L. Malaguzzi, Begründer der Reggiopädagogik). Neugierde, Forscherdrang, Experimentierfreude ermöglichen es ihm, diese natürlichen Fähigkeiten zu entdecken und auszuleben.

Unsere Rolle sehen wir als begleitend und unterstützend für jedes Kind an, dabei liegt das Augenmerk auf den Fragen:
- Welche individuellen Fähigkeiten bringen Kinder mit?
- Wie nehmen sie die Welt wahr?
- Wie deuten sie ihre Wahrnehmungen und Erlebnisse?
- Wie verarbeiten sie ihre Erlebnisse und wie sprechen sie darüber?
-Wie lernen sie?
- Wie gestalten sie ihre Beziehungen zu anderen Menschen?

Diese Fragestellungen dienen uns als Orientierungshilfe, bei der Wahrnehmung und Beobachtung, bei der Dokumentation von Lebens- und Lernprozessen und der individuellen Entwicklungsbegleitung. Durch die vielseitige Projektarbeit, die sich nach den Themen, Fragestellungen, Interessen und Bedürfnissen der Kinder richtet, unterstützen wie ihr natürliches Lernbedürfnis.

Vernetzung
Ü ber die Familienbildung findet ein breit gefächertes Kurs- und Veranstaltungsangebot statt (Entwicklungsbegleitung (PEKiP) für Eltern mit Säuglingen ab 6 Wochen, Spielkreise ohne Eltern, Musikgarten - musikalische Frühförderung ..., bis hin zu Erziehungsvorträgen und Seminare für Erwachsene). In unserer Familien- und Sozialberatungsstelle erhalten Ratsuchende Unterstützung und Beratung zu folgenden Themen: Familie, Erziehungsfragen, Schwangerschaftskonflikt, Partnerschaft und zu allgemeinen Themen in der jeweiligen Lebenssituation.

Durch die Kooperation und Vernetzung der drei Arbeitsbereiche entstehen in unserem Haus bürgernahe und nutzerübergreifende Angebote für alle Mitglieder der Gesellschaft, d.h. altersspezifisch, altersgemischt und generationsübergreifend.
Somit orientiert sich die Einrichtung am Bedarf der im Stadtteil lebenden Menschen- d.h. Kindern, Eltern, Ratsuchenden und Senioren.